Motor SACHS 301/AB

Technische Kerndaten

Bauart: Radnabenmotor im Hinterrad
Hubraum: 30 cm3 (1 Zylinder)
Leistung: 0,52 kW (0,7 PS)
Kupplung: 1-Gang-Automatik (Fliehkraft)
Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h
Tankfüllung: 1,5 Liter
Mischung: 1 : 100 (Zweitaktöl : Normalbenzin)
Verbrauch: 1,1 bis 1,7 Liter auf 100 km
Motorgewicht: 5,8 kg
Fahrzeuggewicht: 29 bis 31,5 kg
Zul. Gesamtgewicht: 120 kg

Quelle: HERCULES Betriebsanleitung Nr. 519 008 00 01/3 (1988.04)

Quelle: SACHS-Prospekt "Saxonette – Die Kraftreserve im Fahrrad." (1986.09)
Der Motor SACHS 301/AB wird ab der ersten (1987)
bis zur letzten Typenreihe (2011/12 ?)
in zwei Varianten und — nach Änderungen — mit verschiedenen Motorbezeichnungen verwendet.

Der abgebildete Motor hat einen eckigen Auspuff; — eines der optischen Kennzeichen der ersten Typenreihe.

 

In seine Bestandteile zerlegt


Quelle: SACHS 301/A - 301/AB SAXONETTE (Werkstattplakat ca. 1987)

 

Motorvarianten AB und A

In die oberste linke Kühlrippe des Zylinderkopfes ist immer SACHS 301/A eingegossen. Daran lassen sich die Varianten AB und A nicht unterscheiden.

AB sind die für den deutschen Markt hergestellten und auf 20 km/h gedrosselten Motoren. Zur Kennzeichnung ist in die linken Kühlrippen des Zylinderkopfes eine kleine, rechteckige Fläche mit einer 20 eingegossen. A sind die für den niederländischen Markt hergestellten und auf 25 km/h gedrosselten Motoren. Die "niederländischen" Motoren haben auch das Rechteck in den Kühlrippen, jedoch leer, ohne die 20.

 

Motorbezeichnungen 099 bis 499

Die Motorbezeichnung ist in die oberste rechte Kühlrippe des Zylinderkopfes
eingegossen. Sie beginnt 30 cm³ 2913 001, dann im Rechteck oder Kreis, 099 bis 499.
099 — Diese Motoren wurden ab Quartal 1985.III bis Quartal 86.II in der Vorserie verbaut.
Sie haben ein 3‑Stufen-Getriebe, einen Muldenkolben und einen eckigen Auspuff.
Diesen Motoren haben noch kein in die Kühlrippen eingegossenes Quadrat (20 / leer).
199 — Diese Motoren wurden ab 86.III bis 88.II verbaut.
Sie haben jetzt einen Flachkolben.
299 — Diese Motoren wurden 88.III bis 91.II verbaut.
Sie haben jetzt ein 1‑Stufen-Getriebe und den runden Auspuff.
399 — Diese Motoren wurden 91.III bis 96.II verbaut.
Sie haben zusätzlich ein Dekompressions-Ventil und optionalen E-Start.
499 — Diese Motoren wurden ab Quartal 1996.III verbaut.
Sie haben zusätzlich eine Sicherung des Wellendichtringes der Kupplungsseite.
Die Produktion fand nicht mehr in Schweinfurt statt, sondern in Italien / China.